×

Femern A/S-Karte zeigt Ausmaß der Bauarbeiten

06.07.2018

Antwort auf Beltretter-Grafik. Neue Broschüre in der Mache, schreibt das Fehmarnsche Tageblatt.

Wiederum begeistert von der Infoveranstaltung in Burgtiefe war Femern A/S Regionalbeauftragter Malte Hinrichsen. „Die Menschen haben mit ihren Fragen hier direkte Ansprechpartner und bekommen keinen Frontalunterricht.“

Eine der zentralen Fragen: Werden die Bauarbeiten im Zuge der Festen Fehmarnbeltquerung (FFBQ) zur Belastungsprobe für Fehmarn ? Bereits Anfang März sorgte dies für ordentlich Aufsehen, als die Beltretter eine Grafik zum Ausmaß der Belastung veröffentlichten, die Bauarbeiten entlang einer Schneise zeigte, die wie eine Halbierung der Insel anmutete. Die DB und Femern A/S sprachen damals von einem „erdachten Szenario“ und „bewusster Desinformation“ – jetzt legt die FFBQ Projektgesellschaft Femern A/S eine eigene Grafik vor. Was bereits am Mittwoch im IFA Fehmarn Hotel zu sehen war, wird auch beim Stadtfest auf Fehmarn am Wochenende am Infostand von Femern A/S der Öffentlichkeit zugänglich sein, schreibt das Fehmarnsche Tageblatt.

„Die dynamische Karte der Baustelle ist ein nützliches Werkzeug, um sich die tatsächlichen Ausmaße der Planungen anzuschauen und ergänzt unser umfangreiches Informationsangebot. Besonders im Hinblick auf die kommenden Projektphasen werden wir unsere Informationsarbeit vor Ort weiter verstärken,“ so Lars Friis Cornett, Direktor von Femern A/S in Deutschland. Weiter in die Offensive geht die Projektgesellschaft nach eigener Aussage mit einer neuen Broschüre zur Baustelle auf Fehmarn, die gerade erstellt wird, und einer aktualisierten Ausstellung im Infocenter in Burg in der Ohrtstraße 40.