Malmö ist Gastgeberin der Fehmarnbelt-Tage 2018, einer zweitägigen Konferenz über die Entwicklung der gesamten Fehmarnbeltregion und die Bedeutung der kommenden festen Querung. Vereine, Unternehmen, Politiker, Wissenschaftler und Vertreter des Kulturlebens aus Deutschland, weiten Teilen Skandinaviens und der EU werden daran teilnehmen. Es wird erwartet, dass am 28. und 29. Mai 2018 mehr als 800 Teilnehmer aus Deutschland, Dänemark, Schweden und Norwegen nach Malmö kommen werden.

„Der Standort der diesjährigen Fehmarnbelt-Tage in Schweden betont die Bedeutung der Fehmarnbeltquerung als Baustein für die Entwicklung unserer gesamten Region. Sie wird dazu beitragen, die gesamte Region für Unternehmen attraktiver zu machen und einen Ort zu schaffen, an dem viele Menschen arbeiten und leben möchten. Und das ist es, worum es bei dem Vorhaben Feste Fehmarnbeltquerung geht“, erklärt Claus F. Baunkjær, Vorstandsvorsitzender der Femern A/S.

 

Die Fehmarnbelt-Tage werden dieses Jahr zum vierten Mal stattfinden. Die Wahl von Malmö ist dabei kein Zufall. Im Laufe der Jahre haben schwedische Regierungen die Fehmarnbeltquerung stark unterstützt. Und bereits als Anfang der 1990er-Jahre beschlossen wurde, die Öresundbrücke zu bauen, kam von schwedischer Seite der Vorschlag, dass Dänemark sich um eine dauerhafte Querung über den Fehmarnbelt bemühen sollte. Und dazu war Dänemark bereit.

 

Mit der Öresundbrücke entstand ein dänisch-schwedischer Arbeitsmarkt und die kulturellen Verbindungen wurden in einer ganzen Reihe von Bereichen gestärkt. Die Erwartungen an die kommende Fehmarnbeltquerung sind ebenfalls hoch.

„Gerade in Malmö weiß man sehr wohl, was feste Querungen leisten können. Für Zusammenarbeit und die Beziehungen zwischen Dänemark und Schweden hat die Öresundverbindung einen entscheidenden Unterschied bewirkt, und dies war auch bei der Große-Belt-Querung der Fall, die West- und Ostdänemark auf eine ganz neue Weise miteinander verbunden hat, was heute glücklicherweise jeder für selbstverständlich hält”, so Claus F. Baunkjær, Vorstandsvorsitzender der Femern A/S.

Die Partnerschaft STRING, die mehr als 11,5 Millionen Einwohner in Deutschland, Dänemark, Norwegen und Schweden repräsentiert, das Fehmarnbelt-Komitee, die im Fehmarnbelt Business Council organisierten Unternehmen sowie die Regionen Skåne, Malmö Stadt und Femern A/S organisieren gemeinsam die Konferenz. Dies an sich ist bereits ein gutes Beispiel dafür, wie eng verbunden die Region bereits heute ist.

Zu den Themen, die auf der Konferenz erörtert werden, gehören:

  • Logistik, Transport und Infrastruktur
  • Baugewerbe
  • Nachhaltige Entwicklung, Innovation und umweltfreundliches Wachstum
  • Kultur und Kreativwirtschaft
  • Ausbildung, Forschung, wissenschaftliche Kooperation und Wissensaustausch
  • Arbeitsmarkt
  • Tourismus

 

 

Hier kann die Anmeldung zu den Fehmarnbelt-Tagen erfolgen

Last Edited 19 March 2018